Human Rights Assessment | 103-1, 103-2, 103-3

Management Approach

Symrise hat sich der Wahrung der Menschenrechte verpflichtet – sei es gegenüber unseren eigenen Mitarbeitern oder bei unseren externen Partnern. Mit der Unterzeichnung des Global Compact der Vereinten Nationen haben wir uns offiziell dazu bekannt, den Schutz der internationalen Menschenrechte zu unterstützen und sicherzustellen.

An oberster Stelle steht die Wahrung der Menschenrechte für unsere Mitarbeiter. Unser Integriertes Managementsystem beruht auf den Vorgaben der konzernweit verbindlichen Norm Social Accountability 8000 (SA 8000). Diese basiert auf den Konventionen der International Labour Organization (ILO), der Universal Declaration of Human Rights sowie der UN-Konvention für Kinderrechte. Humane Arbeitspraktiken, eine menschenwürdige Beschäftigung und die Berücksichtigung sozialer Aspekte der Beschäftigung sind Grundlagen unseres Handelns an jedem Standort. Die Missachtung von Arbeitnehmerrechten oder von Bestimmungen zur Arbeitssicherheit ist in jeder Form illegal und wird bei Symrise keinesfalls toleriert. Wir legen Wert auf eine partnerschaftliche Beteiligung der Arbeitnehmervertreter. Ein klares Bekenntnis zur Vereinigungsfreiheit sowie das Recht auf Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft sind für uns selbstverständlich. Weltweit ist der überwiegende Teil unserer Belegschaft durch Kollektivvereinbarungen erfasst. Die Einhaltung dieser Vorgaben zur sozialen Verantwortung wird uns in regelmäßigen Abständen durch unabhängige Auditfirmen bestätigt.